skip to content

Die Tragödie des Vanillekipferls

Spiegel Online

Günter Pfurtscheller, Anwältin Dr. Astrid Wagner

Dem Lieblingsweihnachtsgebäck von Frau und Herrn Österreicher gewidmet war die Lesung am 14. Dezember im Schreiberhaus.
 
Die Tragödie des Vanillekipferls
 
Begleitet am Bass von Jakob Schell widmete Silvia Immervoll ihre WienerMundArt-Gedichte dem Weihnachtsfest. Die Dichterin berührte und verführte mit ihrer unverwechselbaren Stimme und bildhaften Sprache, tiefgründig, erheiternd, besinnlich und herzhaft erleichternd.
 
 
Der einzige Wermutstropfen für die zahlreichen Besucher lag in der Tatsache. dass Vanillekipferl ausgesprochen bösartig sind, weil sie sich mit Vorliebe an Hüften, Po und Bauch anlegen. Ein gelungener, stimmungsvoller und lustiger Abend, darüber waren sich alle einig !
 
 

Aber auch der gute Zweck kam nicht zu kurz. Die Veranstaltung diente als kleines "Danke Schön" von 

 Anwältin Dr. Astrid Wagner und Günter Pfurtscheller für alle Unterstützer und Helfer Der BÜRGERINITIAIVE

„MEHR RECHTE FÜR TIERE“

 

 

Press-Media Syndicate

Text: Sonja Henkel

Fotos:  Pressefotograf Heinz Himmer

 

 
  Designed by Webdesign Wien